Kletterhalle Facebook Wörgl
Boulderhalle RosenheimKletterhalle Rosenheim
news
08.01.2015 18:23 Alter: 3 yrs

Umstellung auf MegaJul in Kursen und Startersets

Auch in Klettertechnik, -ausrüstung und vor allem auch im Kletterdenken findet weiterhin eine Entwicklung statt. Aktuell im Bereich "Sicherheit".
Die Lehrmeinungen aller großer Verbände entwickelt sich bei den Sicherungsgeräten immer mehr in Richtung zu einer Empfehlung weg von Tubes und hin zu Auto-Tubes und Halbautomaten - zumindest was ihren Einsatz an künstlichen Kletterwänden betrifft.

Diese Sicherungsgeräte haben den großen Vorteil, dass sie bei menschlichem Versagen bzw. auch nur bei einer kurzen Unaufmerksamkeit, einen automatischen Blockiermechanismus haben, der in der Regel "zu" macht und somit einen Unfall bzw. Bodenkontakt verhindert.

Die Gefahr dieser Geräte liegt allerdings darin, dass sich zu sehr auf den Blockiermechanismus verlassen wird und somit die Bremshandmethode, die zwingend auch bei diesen Geräten anzuwenden ist, nur noch schlampig bis gar nicht stattfindet. Auch ein gerätedynamisches Sichern ist nicht mehr umsetzbar.

Der Vorteil allerdings, eine Redundanz beim Sichern zu haben, überwiegt diese Nachteile bei Weitem, sodass sich diese Geräte mehr und mehr in den Kletterhallen durchsetzten werden und wir uns dem natürlich auch nicht entziehen können und wollen.

Wir bieten daher unsere Kurse und auch unsere Startersets im Shop nur noch mit Autotubes bzw. Halbautomaten an (unser bevorzugtes Gerät ist das MegaJul von Edelrid , dass im ersten Quartal 2015 von dem neu erscheinenden JulQuadrat abgelöst wird). Mehrkosten entstehen dadurch für den Kunden nicht, obwohl die Anschaffungskosten teuer sind, als bei einem regulären Tuber. Probiert ihn einfach mal aus. Das Handling ist fast das Gleiche wie bei den herkommlichen Tubern.

Wir wünschen Euch in diesem Zusammenhang ein erfülltes, erlebnisreiches und unfallfreies Kletterjahr 2015.